• Wann? Samstag, 11. Juni, von 15:00 bis 17:00 Uhr
  • Wo? Martin-Luther-Gemeinde,
    Königsberger Straße 28-30 in Lampertheim
    (bei schlechtem Wetter in der Kirche)
  • Was? Spiel, Spaß und gemütliches Beisammensein – lasst euch überraschen!
  • Für wen? Familien mit Kindern im Alter von 0 bis 10 Jahren (ältere Geschwister sind ebenso herzlich willkommen)
  • Kontakt: Pfarrer Ralf Kröger, familienzeit@luther-la.de,
    Telefon: 06206 53750

    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Magst du Siedler von Catan und auch mal „Mensch ärgere Dich nicht“?
Spielst du mit Freude Würfel- und Kartenspiele?
Dann ist das hier etwas für dich: Die Spielebörse der beiden evangelischen Gemeinden in Lampertheim.
Hier kannst Du Spiele kennenlernen und Spiele ausleihen und natürlich auch wertvolle Tipps erhalten.
Und das Ganze kostenlos!
Die Spielebörse öffnet freitags von 16:00 bis 18:00 Uhr seine Tür.
Du findest sie im Gemeindehaus der Martin-Luther-Gemeinde in der Königsberger Str. 28-30:
Und das sind die Termine bis nach den Sommerferien:

  • 3. und 17. Juni
  • 1. und 15. Juli
  • 5. und 19. August
  • 2. und 16. September

Bei Fragen wende dich an diese Mailadresse: spieleboerse@luther-la.de
Oder telefonisch an Ralf Kröger, 06206/53750

„Diakonie Stiftung: Zustifter werden gesucht“

Unser Motto: 10 Jahre Diakonie Stiftung Lampertheim – 10 neue Zustifter werden gesucht!

Erst sah es so aus, dass wir dies kaum schaffen werden – im Januar hatten wir erst einen Zustifter gewinnen können – aber mittlerweile sind es bereits sechs Neue – daher bleiben wir dran und sind guter Hoffnung, es noch bis zu unserem Jubiläum in diesem Monat zu schaffen. Außerdem steht der Termin für die Jubiläumsfeier schon fest – Wir werden das Jubiläum im Rahmen eines Festgottesdienstes am 15.5.2022 um 10:00 Uhr in der Domkirche begehen.

 

Endlich wieder Himmelfahrt - endlich wieder Familienfest.

Und darauf könnt Ihr Euch bis 17:00  Uhr freuen:

  • Gottesdienst für Große und Kleine um 10:00 Uhr mit dem Posaunenchor und der Gruppe Familienzeit
  • Ein tolles musikalisches Programm:
    – Platzkonzert des Posaunenchors
    – Freiluftbühne mit Barbara Boll, Matthias Karb und Überraschungsgästen
    – Kindermusical des Kinderchors unter der Leitung von Thomas Braun
    – Chorgesang des MGV 1840 Lampertheim
  • Jurte der Pfadfinder mit Stockbrot
  • Kreativpavillon der Kita Falterweg und der Gruppe Familienzeit
  • Outdoorspiele unserer Spiele-AG
  • Gewohnt gutes, reichhaltiges Essen und Trinken, unter anderem vom Grill, Kuchentheke und Bierwagen.

„Verabschiedung Pfarrer Manfred Hauch im Gottesdienst am 17.04.“

Für die Unterstützung in den letzten drei Jahren bedankt sich der Kirchenvorstand im Namen der Gemeinde bei Pfarrer Manfred Hauch. Im Juni 2019 kam er im Zuge seines Vertretungsdienstes im Gemeindenetz der nördlichen Bergstraße mit einem Stellenumfang von 50% und hat uns tatkräftig in der Gemeindearbeit unterstützt. Nun hat er uns zum 30. April 2022 nach fast drei Jahren Richtung Zwingenberg verlassen; dort wird er voraussichtlich bis zu seiner Pensionierung im April 2023 tätig sein – vielen Dank, Herr Hauch für Ihre tatkräftige Unterstützung!

„Spendenaktion zG der Lampertheimer Tafel – Diakonisches Werk Bergstraße“

In den letzten drei Wochen konnten Gemeindeglieder bei der Martin-Luther Gemeinde und Lukasgemeinde Lampertheim Lebensmittel als Sachspenden abgeben. Die Aktion wurde am 22.04 sehr erfolgreich beendet, vielen Dank für die vielen Sachspenden im Namen des Diakonischen Werk Bergstraße, Bensheim.

„Spendenaktion Ukraine in Kooperation mit Fath Apotheken und Friedenstauben Faltaktion“

Mehr als Euro 2.500 konnten bisher für die o.g. Spendenaktion eingesammelt werden – wir bedanken uns bei den vielen Spendern ganz herzlich!

Zum einen konnten damit dringend benötigte Verbandsmittel und Medikamente nach Lemberg an die Grenze der Westukraine transportiert werden, die dort von Ukrainern in Empfang genommen wurden und weiterverteilt wurden.

Gleichzeitig wurde auch Baldrian für die ukrainischen Flüchtlinge, die mittlerweile im Forsthaus Lampertheim untergebracht wurden, an die Stadt Lampertheim übergeben. Frau Delceva von der Stadt Lampertheim bedankt sich in diesem Zusammenhang für die rasche und unbürokratische Hilfe unserer Gemeinde.

 

 

„Spendenaktion zur Versorgung der Menschen in der Ukraine“

Beeindruckt haben wir in der Martin-Luther-Gemeinde Lampertheim in den sozialen Medien die Spendenaktion von Sibylle Fath zur Kenntnis genommen, die im Namen ihrer Lampertheimer Apotheken dringend benötigte Verbandsmittel an die Menschen in der Ukraine gespendet hat.

Als Kirchengemeinde ist es uns ein großes Anliegen, den Menschen in unserem Umkreis mit unseren Online-Friedensandachten jeden Freitag um 18 Uhr einen Platz zum Innehalten anzubieten.

Wir möchten aber auch direkt den Menschen in der Ukraine zur Seite stehen. Daher starten wir ab sofort mit der Sammlung von Spendengeldern, um gemeinsam mit Sibylle Fath noch viel größere Mengen der so dringend benötigten Verbandstoffe liefern zu können. Lassen Sie uns eine Spende mit dem Stichwort „Ukraine“ per Paypal (https://t1p.de/Luther-Paypal) oder per Überweisung (IBAN: DE92 5089 0000 0014 3884 00) zukommen und unterstützen Sie damit im Krieg verwundete Menschen.

Vielen Dank für Ihr Mitwirken.

„Teilnahme an Gottesdiensten in der Martin-Luther-Gemeinde“

Seit einiger Zeit ist es ja möglich, an unseren Gottesdiensten sowohl online als auch in der Kirche teilzunehmen. Was die Teilnahme in der Kirche angeht, so bleibt die 3G-Regel sowie das Tragen von Masken bis auf Weiteres bestehen.  Es entfällt aber die Abstandsregelung. Dies bedeutet: Die Sitzwahl ist frei von Auflagen.

Wir freuen uns auf Euch!

Die Live-Übertragung erfolgt wie immer per Zoom und YouTube.

„Friedensgebet und Online-Friedensandacht“

Die Nachrichten aus der Ukraine sind verstörend und wecken ganz unterschiedliche Gefühle: Wut und Zorn, Angst und Trauer, Ohnmacht. Wie umgehen damit?
Ich denke, es ist gut, wenn wir uns versammeln und spüren: Ich bin nicht allein mit dem, was mich bewegt. Als Christinnen und Christen sind wir eingeladen, Gott unser Leid zu klagen und ihn um Kraft und Beistand zu bitten.

Die Lukasgemeinde, die Gemeinde St. Andreas sowie die Martin-Luther-Gemeinde bieten deshalb ab sofort folgendes an:

Jeden Mittag um 12 Uhr findet täglich in der Domkirche (ab sofort), bzw. der St.-Andreas-Kirche (ab 5.3.) ein Friedensgebet statt.

Außerdem haben alle drei Gemeinden ihr Mittagsgeläut um 12 Uhr erweitert und rufen damit dazu auf, Innezuhalten und sich an die Notwendigkeit des Friedens zu erinnern.

„Aktion mit dem Diakonischen Werk Bergstraße und der Lukasgemeinde Lampertheim – Hilfe für Obdachlose erfolgreich beendet“

Am 28. Februar 2022 konnte nach ca. drei Wochen die oben genannte Aktion sehr erfolgreich beendet werden – insgesamt konnten über 100kg an Hundenahrung, mehrere Gaskocher & -kartuschen-Sets sowie in Summe Euro 1.415,- für den guten Zweck gesammelt werden.
Herr Metzgen, Sozialarbeiter beim Diakonischen Werk Bergstraße, zeigte sich bei der Spendenübergabe begeistert. Für die Gaskocher & -kartuschen-Sets waren schnell Abnehmer gefunden und auch ein Teil des gesammelten Nass- und Trockenfutters für die Hunde der Obdachlosen war schon verteilt.
Von dem gesammelten Geld werden kurzfristig Zelte und zusätzlicher Outdoor-Bedarf für die Ob-dachlosen angeschafft und das – aufgrund Corona reduzierte – monatliche Frühstücksangebot, soll bald wieder in den Räumen der Tafel Lampertheim in der Industriestraße stattfinden.
Im Namen der beiden evangelischen Gemeinden der Kernstadt bedanken wir uns herzlich bei den Spendern und sind uns sicher den diakonischen Gedanken der Nächstenliebe aktiv gelebt zu haben.

Gottesdienste

Seit einiger Zeit ist es ja möglich, an unseren Gottesdiensten sowohl online als auch in der Kirche teilzunehmen. Was die Teilnahme in der Kirche angeht, so bleibt die 3G-Regel sowie das Tragen von Masken bis auf Weiteres bestehen.  Es entfällt aber die Abstandsregelung. Dies bedeutet: Die Sitzwahl ist frei von Auflagen.

Wir freuen uns auf Euch!

Die Live-Übertragung erfolgt wie immer per Zoom und YouTube.

Kindergarten

Wir sind eine kleine (ca. 50 Kinder), aber auch ganz große Kindertagesstätte, denn bei uns gehen schon seit mehr als 100 Jahren die Kinder ein und aus. Als evangelische Kindertagesstätte verknüpfen wir unsere pädagogische Leitidee mit dem christlichen Glauben. Dabei arbeiten wir Hand in Hand mit unserer Gemeinde.